4Mi: Datenerhebung zu Migrationshintergründen und -routen

Zur Umsetzung der Mixed Migration Monitoring Mechanism Initiative (4Mi) beschäftigt IRC Deutschland Interviewer*innen in Hamburg, Greifswald und Berlin. Diese führen mit einer Survey-App Interviews mit afghanischen Neuankömmlingen durch. 

Abgefragt werden dabei die Gefahren und Schutzdefizite, denen afghanische Migrant*innen auf ihrem Weg nach Deutschland ausgesetzt waren. Außerdem werden Faktoren erhoben, die die Flucht- und Migrationsentscheidungen beeinflusst haben, Informationsquellen und Unterstützungsleistungen die auf der Flucht genutzt wurden, sowie Hoffnungen und Erwartungen an das Zielland. 

Die Interviewer*innen wurden von IRC Deutschland mit einem zweitägigen Training auf ihre Rolle als „Mixed Migration Monitor“ vorbereitet. Die in Deutschland gewonnenen Daten werden vom Danish Refugee Council ausgewertet. Erkenntnisse daraus fließen in regelmäßige Berichte, Artikel und Infografiken ein.

Projektdetails

Projektlaufzeit: 04.08.2017 – 31.10.2019

Partner

Im Rahmen des Programms Mixed Migration Monitoring Mechanism Initiative arbeitet IRC Deutschland mit dem Danish Refugee Council zusammen.