Stellenausschreibung: Referent*in Bildung Schwerin/Mecklenburg-Vorpommern mit Fokus auf den Übergang Kita ­– Grundschule zum Auf- und Ausbau des Standorts

 

Über uns

International Rescue Committee (IRC) ist eine internationale Hilfsorganisation, die 1933 auf Anregung von Albert Einstein gegründet wurde. Seitdem unterstützt IRC Menschen, die vor politischen Krisen, Krieg, Verfolgung oder Naturkatastrophen fliehen müssen. Seit 2016 ist IRC in Deutschland präsent. Mehr als 100 Mitarbeiter*innen engagieren sich hier inzwischen mit Unterstützung deutscher und europäischer Geber in Projekten für krisenbetroffene Menschen in mehr als 25 Ländern weltweit. In Deutschland selbst führt IRC in allen 16 Bundesländern Programme zur Integration schutzsuchender Menschen in den Bereichen Schutz und Teilhabe, wirtschaftliche Integration sowie Bildung durch.

Dabei liegt ein Fokus im Bereich Bildung auf der Förderung des psychosozialen Wohlbefindens geflüchteter Kinder und Jugendlicher vom Elementarbereich bis zu berufsbildenden Schulen. IRC passt dabei vorhandene Ansätze und Werkzeuge an den deutschen Kontext an und bietet Fortbildungen für Lehrkräfte und pädagogisches Fachpersonal an. Der Fokus bei dem Projekt Vor-Sprung liegt hierbei auf der Ausgestaltung eines unterstützenden Übergangs zwischen Kindertagesstätte und Grundschule.

Im Rahmen des Projekts Vor-Sprung, das unter anderem von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration gefördert wird, unterstützt IRC seit 2020 verstärkt Fachkräfte in Kitas und Grundschulen in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, und Sachsen-Anhalt. IRC sucht ab sofort eine*n Referent*in zum weiteren Auf- und Ausbau des Projektstandorts Mecklenburg-Vorpommern mit Schwerpunkt Schwerin und zur Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen. Die Stelle kann im Homeoffice in Mecklenburg-Vorpommern, vorzugsweise in Schwerin und Umgebung angesiedelt sein. Bei der Bereitschaft zu regelmäßigen Fahrten (min. zweimal pro Monat) nach Schwerin ist es auch möglich, die Stelle im Homeoffice in Rostock, Lübeck oder anderen ähnlich weit entfernten Städten auszuführen oder von unserem Berliner Büro aus. Die Stelle kann in Teilzeit (bis zu 90%) umgesetzt werden (das Aufgabenspektrum wird entsprechend angepasst). Die Tätigkeit findet hauptsächlich in Zusammenarbeit mit Kindertageseinrichtungen und Grundschulen sowie lokalen Akteuren vor Ort statt. Sie beinhaltet regelmäßige Dienstreisen zu Koordinierungstreffen in Berlin.

 

Ihr Tätigkeitsbereich

Ihr Profil

Wir bieten Ihnen

 

Wir freuen uns insbesondere über Bewerbungen von Menschen mit Flucht- bzw. Migrationshintergrund. Bitte reichen Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben mit Angabe Ihres möglichen Einstiegsdatums sowie des gewünschten Arbeitsortes und Stundenumfang, Lebenslauf, mind. drei relevante Arbeitszeugnisse/Referenzen) über das Bewerbungsportal von IRC ein.

Es gibt für diese Ausschreibung keine Bewerbungsfrist. Da die Position schnellstmöglich zu besetzen ist, bleibt die Ausschreibung bis zur Besetzung online.

Für Fragen, auch zum Thema Inklusion, steht Ihnen gerne Frau Marlies Knoops ([email protected]), Projektleiterin Vor-Sprung, zur Verfügung.

 

Weitere Informationen zu IRC finden Sie auf IRCDeutschland.de.

IRC legt bei der Auswahl geeigneter Kandidat*innen ausschließlich Qualifikation und Erfahrung zugrunde. Persönliche Eigenschaften wie Geschlecht, Herkunft, Religion, Hautfarbe, sexuelle Orientierung, Alter, Familienstand oder Behinderung werden nicht berücksichtigt. Wir bitten daher von Fotos in den Bewerbungsunterlagen abzusehen.
Die Ausschreibung
richtet sich insbesondere auch an geeignete Bewerber*innen mit Schwerbehinderung.