Ausschreibung: Mentorinnen* (w/d) für Mädchen*arbeit

 

Über IRC

International Rescue Committee (IRC) ist eine internationale Hilfsorganisation, die 1933 auf Anregung von Albert Einstein gegründet wurde. Seitdem unterstützt IRC Menschen, die vor politischen Krisen, Krieg, Verfolgung oder Naturkatastrophen fliehen müssen. Seit 2016 ist IRC in Deutschland präsent. Mehr als 90 Mitarbeiter*innen engagieren sich hier inzwischen mit Unterstützung deutscher und europäischer Geber in Projekten für krisenbetroffene Menschen in mehr als 25 Ländern weltweit. In Deutschland selbst führt IRC in allen 16 Bundesländern Programme zur Integration schutzsuchender Menschen in den Bereichen Bildung, wirtschaftliche Integration sowie Schutz und Teilhabe durch.

 

Das Projekt ‚Mädchen* Mischen Mit‘

Mit dem Projekt „Mädchen* Mischen Mit“ möchte IRC Deutschland jugendliche Mädchen* darin bestärken, ihre persönlichen Ziele selbstbewusst und frei zu verfolgen, sich gegen jegliche Form von Diskriminierung zur Wehr zu setzen und eine demokratische und vielfältige Gesellschaft aktiv und gleichberechtigt mitzugestalten. Dazu werden am Projektstandort Leipzig Mädchen*gruppen ins Leben gerufen, die von Mentorinnen* geleitet werden.

In den Mädchengruppen* erhalten die Teilnehmerinnen* Raum zur Entfaltung des eigenen Mutes, Energie und Kreativität. Sie bekommen die Möglichkeit verschiedene Selbst- und Sozialkompetenzen zu entfalten, um eigene Bedürfnisse zu erkennen und den eigenen Fähigkeiten zu vertrauen. Durch das Kennenlernen anderer Mädchen* mit unterschiedlichen Biografien, Interessen und Fähigkeiten werden Vorurteile innerhalb der Gruppe abgebaut und die Mädchen entwickeln einen positiven Umgang mit Diversität sowie gemeinsame Strategien zum Umgang mit Diskriminierungserfahrungen. Zusätzlich zu den Mädchen*gruppen sollen im Rahmen des Projektes auch Erziehungs- und Sorgeberechtigte, Geschwister und weitere Bezugspersonen der Mädchen* durch gemeinsame Aktivitäten oder Workshops in das Projekt mit eingebunden werden. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass alle Mädchen* sicher am Programm teilnehmen können und ihre neu erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse im familiären Umfeld anerkannt und unterstützt werden.

 

Zu den Aufgaben der Mentorinnen* zählen:

 

Welche Unterstützung können unsere Mentorinnen* erwarten:

Alle Mentorinnen* nehmen an einem mehrtägigen Training teil, durch das sie mit den Inhalten und den Ansätzen des Projektes und ihrer Rolle als Mentorin* vertraut gemacht werden. Das  Mädchen* Mischen Mit-Praxishandbuch enthält Anregungen für die Ausgestaltung der Mädchen*gruppen. Eine Projektkoordinatorin steht als Ansprechperson unterstützend vor Ort bereit und organisiert Austauschformate und Supervisionsangebote für die Mentorinnen*.

 

Was die Mentorinnen* mitbringen sollten:

 

Was wir bieten

Die Mentorinnen* werden als freie Mitarbeiterinnen* beschäftigt. Die Vergütung erfolgt auf Honorarbasis in Höhe von 30 EUR pro Stunde. Für die Teilnahme an den Trainings erhalten die Mentorinnen* eine Aufwandsentschädigung.

 

Ansprechperson bei IRC   

Hannah Bock Regionalreferentin Schutz und Teilhabe Rhein-Neckar-Region I Regional Protection Officer

E-Mail: [email protected] / Tel.: +49 (0)176 14370038