Ausschreibung: Webseitendesigner für eine Online Plattform

 

Über IRC

IRC (International Rescue Committee) steht von Krieg und Krisen betroffenen Menschen zur Seite, um ihr Überleben und den Wiederaufbau ihrer Existenz zu sichern. Seit ihrer Gründung im Jahre 1933 auf Anregung von Albert Einstein leistet die Organisation insbesondere für Flüchtlinge lebensrettende Hilfe. Heute unterstützen wir jährlich etwa 23 Millionen Menschen in über 40 Ländern der Welt. Wir spielen eine führende Rolle bei der Entwicklung neuer, nachweislich wirksamer Ansätze, um den Schutz und die Selbstbestimmung besonders gefährdeter Menschen zu fördern. IRC ist international eine der größten Hilfsorganisationen mit einem Fokus auf fragile Kontexte. Seit 2016 sind wir auch mit zwei Niederlassungen in Deutschland aktiv. Hier führen wir den strategischen Dialog mit anderen Akteuren der humanitären Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit, akquirieren Fördermittel und nehmen bei politischen Prozessen Einfluss zugunsten derer, die von Vertreibung betroffen sind. Zudem setzen wir Integrationsprojekte mit und für geflüchtete Menschen in Deutschland um, mit Schwerpunkt auf den Bereichen Gewaltschutz, Bildung und wirtschaftliche Integration.

 

Das Projekt

Healing Classrooms Projekt (AMIF-Fonds – verwaltet durch das Bundesministerium für Migration und Flüchtlinge). Das Healing Classrooms Kooperationsprojekt von IRC und SchlaU (Projektpartner*innen) wird für den Zeitraum von 01.07.2019 bis 30.06.2022 aus den Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds gefördert und findet in sechs Bundesländern (Bayern, Brandenburg, Bremen, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen) statt.

Die Healing Classrooms Fortbildungsreihen für pädagogisches Personal an Schulen sind praxisorientierte Weiterbildungen zur Resilienzförderung von Schüler*innen und zur Gestaltung von Schule als sicheres und zugewandtes Lernumfeld. Das Projekt ist für Teilnehmende kostenfrei. Neben der vierteiligen Healing Classrooms Fortbildungsreihe gibt es Materialien für den Unterricht (Handbuch, Praxisbeispiele, Übungen) als Handreichung für die Teilnehmenden, regelmäßige Vernetzungstreffen in den Regionen, eine weiterführende dreiteilige Multiplikator*innen-Fortbildung sowie die Onlineplattform. Zum Abschluss der Projektlaufzeit, wird eine externe Evaluation sowie eine Fachtagung zum Projekt stattfinden.

Begleitend zu den Healing Classrooms Weiterbildungen und Veranstaltungen muss die Online-Plattform des Projekts und der Projektpartner*innen kontinuierlich gewartet und fortentwickelt werden. Einerseits dient die Seite der Information der Öffentlichkeit über die Healing Classrooms Workshopreihe, Projektpartner*innen und Fördergeber sowie der Veröffentlichung aktueller Neuigkeiten in und um das Projekt.

Außerdem soll die Webseite kontinuierlich erweitert und den Bedarfen der Zielgruppe angepasst werden.

Für die im Projekt weitergebildeten Lehrkräfte und Multiplikator*innen wird neben den Fortbildungen selbst eine weitere Austauschmöglichkeit geschaffen. Die Online-Plattform dient sowohl der fortlaufenden, vertiefenden Kommunikation der Teilnehmer*innen der Fortbildungsreihe untereinander, als auch dem Austausch mit den Projektpartner*innen. Des Weiteren soll die Online-Plattform der Öffentlichkeit und an dem Projekt interessierten Personen verstärkt Informationen zu und rund um den Healing Classrooms Ansatz zur Verfügung stellen. Hierzu werden weiterführende Materialien auf der Online-Plattform in Form von Texten und audio-visuellem Material geteilt.

 

Zu erbringende Leistung

Kontinuierliche Wartung und Pflege

Damit Inhalte des Projektes auf einem aktuellen Stand gehalten werden können, fallen regelmäßige Aktualisierungen und Anpassungen des Designs an. Außerdem sollen regelmäßige Software Updates im Content Management System sowie dessen Integration im IRC internen Hostingbereich „AZURE“ durchgeführt werden. Im Einzelnen umfassen die Leistungen:

Die Bedarfe werden zwischen den Vertragspartnern monatlich besprochen und der zeitliche Rahmen ihrer Umsetzung definiert. Am Ende des Monats soll die Webseite auf dem aktuellsten technischen Stand sein. Die besprochenen Anpassungen sollen am Ende des jeweils besprochenen Zeitrahmens voll umfänglich umgesetzt worden sein. Sie gelten als erfolgreich abgeschlossen, wenn alle besprochenen Anpassungen einwandfrei funktionieren und von den verantwortlichen Mitarbeiter*innen abgenommen wurden.

 

Erweiterungen des Designs und der Inhalte der Seite

Weitere Aufgaben, die in Absprache zwischen Bildungsteam, Webseitendesigner und IRC auf Stundensatzbasis erbracht werden können umfassen Erweiterungen an der Struktur und dem Design der Online Plattform. Ziel ist es, die Benutzerfreundlichkeit, den Informationsgehalt und Attraktivität der Seite zu steigern, um einen umfassenden Einblick in die Bildungsarbeit von IRC und des Healing Classrooms Projekt im Einzelnen zu bieten. Außerdem sollen zusätzliche (Unterrichts-)materialien für die Teilnehmenden der Workshops und Fortbildungen von IRC angeboten werden. Hierzu zählen Videos, Unterrichts- und Hintergrundinformationen

 

Zeitlicher Rahmen, Vergütung und Abrechnung:

Die Arbeiten sollen bis Ende der Projektlaufzeit im Juni 2022 auf Stundenbasis erbracht werden.

Der Vertrag soll am zum nächstmöglichen Zeitpunkt (April 2021) beginnen und bis zum 30. Juni 2022 laufen.

Für den Stundensatz wird ein Nettopreis von bis zu 90 Euro (107,10 Euro/Brutto) veranschlagt.

 

 

Bitte reichen Sie Ihr Angebot (PDF) bis 22. April 2021 mit nachstehenden Angaben via Mail an Filip Mitrovski ([email protected]) unter Angabe des Angebotsnamens BetreuungOnlineplattform Healing Classrooms: Resilienzförderung und Anerkennung im Unterricht (AM18-BE4606)ein. Bei Rückfragen zu Inhalten des vorliegenden Konzeptpapiers oder zum Projekt selbst, kontaktieren Sie gerne Herrn Mitrovski.

Bitte benennen Sie ihr Angebot klar in folgende Leistungen auf: